Vente-Privée übernimmt Privalia und einen Anteil an eboutic

pdf herunterladen
Zurück zu den Artikeln
Veröffentlicht am 14 April in Fashion network

Der französische Shopping-Club Vente-Privée bestätigte am Donnerstagmorgen die von FashionMag Premium angekündigte Übernahme seiner spanischen Konkurrentin Privalia.

Zudem übernimmt das Schnäppchenportal einen Mehrheitsanteil am Schweizer Unternehmen eboutic und erweitert somit seinen geografischen Tätigkeitsbereich.

Das 2006 gegründete Shoppingportal Privalia ist hauptsächlich in Italien, in Brasilien und in Mexiko tätig, eboutic hingegen in der Schweiz. Die beiden Beteiligungen folgen auf die Übernahme des belgischen Konkurrenten Vente-exclusive im Herbst 2015. In Sachen Shopping-Clubs sind die Konsumgewohnheiten und der Verkauf von Restposten seitens der Marken offensichtlich stark regional geprägt.

Bis vor einem Jahr sprach Vente-Privée nur von organischem Wachstum. Doch nach einem missglückten Start in den USA und einer trägen Entwicklung in mehreren europäischen Ländern änderte Jacques-Antoine Granjon die Konzernstrategie.

2015 verzeichnete Vente-Privée 30 Millionen Mitglieder in ganz Europa und erwirtschaftete 2 Milliarden Euro Umsatz.

Ihr Warenkorb ist leer!
Subscribe
Unsubscribe